Dienstpause

Unser Übungs- und Ausbildungsdienst ruht bis Mitte Mai

Wenn es brennt, kommen wir!  Aber ansonsten ruht unser Dienstbetrieb total. Ihr wisst schon, wegen Corona. Wir wollen ja gesund bleiben, um euch im Notfall helfen zu können.

Wie läuft denn sonst unser Dienstbetrieb? Mittwochenabend um 20:00 Uhr ist Feuerwehr. Da machen wir gemeinsam Ausbildung. Meistens bis gut viertel nach Neun. Bei komplexeren Themen auch schon mal länger. Dann wird aber unser Stadtbrandmeister Horst Lade schon ungeduldig. Der möchte nämlich seinen Teil des Dienstabends auch noch machen. Im so genannten offiziellen Teil besprechen wir, was war und was kommen wird. Danach bleiben wir noch auf ein Bier oder eine Cola sitzen. Jung und Alt, wie es gerade auskommt. Der eine geht früher, der andere etwas später. Das sind die regulären Dienste am Mittwochabend.

Dann gibt es noch die besonderen (eher seltenen) Dienstabende. Da werfen wir den Grill an oder essen Punkebrot und Götte. Vor Vatertag, der ist ja immer an einem Donnerstag, gibt es Cocktails. Eine schöne neue Tradition.  

Natürlich gibt es auch mal Dienst an anderen Tagen. Unserer Generalversammlung als Mutter aller Dienste. Die findet immer Ende Februar Anfang März an einem Samstag statt. Oder die Hydrantenkontrolle. Die läuft auch am Samstag.  Dann haben wir noch diesen einen Dienstag im Frühjahr, da gehen die Atemschutzgeräteträger in die Atemschutzübungsstrecke und beweisen ihre Fitness. Wann der dieses Jahr stattfindet? Das ist noch unklar. Und ob wir danach wieder ein Kotelett aus dem offenen Kamin bekommen? Hat die Gastronomie dann schon wieder auf? Warten wir es mal ab. Alles wird sich finden und dann heißt es auch bald wieder Mittwochabend ist Feuerwehr.

Ach ja, wer mal selber wissen möchte, wie das so ist mit dem Dienst am Mittwochabend der klopft einfach an einem Mittwochabend an die Tür. Es wird schon jemand da sein. Nach Corona…