Cloppenburger Land – Gaststätte ausgebrannt

Datum: 23. September 2015 
Alarmzeit: 3:46 Uhr 
Alarmierungsart: Gruppenruf, Vollalarm (Sirene) 
Art: B3 – Mittelbrand  
Einsatzort: Vahrener Damm / Stapelfeld 
Fahrzeuge: 14-11-10 (ELW 1) , 14-17-10 (MTW) , 14-23-10 (TLF 16/25) , 14-26-10 (TLF 24/50) , 14-27-10 (GTLF) , 14-28-10 (SLF) , 14-30-10 (DLK 23/12) , 14-48-10 (HLF 20/16) , 14-49-10 (LF-L)  
Weitere Kräfte: Polizei, RTW 


Einsatzbericht:

Am Mittwochmorgen hat es in der ehemaligen Ratsstätte Cloppenburger Land gebrannt. Gegen 3:46 Uhr wurde die Feuerwehr Cloppenburg über Meldeempfänger alarmiert. Einsatzleiter Horst Lade ließ kurz nachdem er eingetroffen war nachalarmieren. In Cloppenburg heulten daraufhin die Sirenen.

Im Schankraum muss es wohl schon eine Weile gebrannt haben, bevor ein Autofahrer der Leitstelle das Feuer meldete. Zum Schutz gegen Einbruch und Vandalismus waren die meisten Fenster und Türen mit Holzplatten versehen worden. Die ersten beiden Atemschutztrupps mussten sich erst Zugang zum Gebäude verschaffen. Mit Motorsägen wurden die Holzplatten aufgesägt.

Die Hitze im Brandraum war so groß, dass der erste Angriffstrupp zunächst von außen löschen musste. Ein zweiter Trupp konnte das Gebäude durch einen Seiteneingang betreten. Als beide Trupps das Feuer herunter gedrückt hatten, wurde das Obergeschoss nach Personen abgesucht. Das Obergeschoss war leer.

Es waren 40 Einsatzkräfte mit acht Fahrzeugen im Einsatz. Zur Brandursache konnte die Polizei noch keine Angaben machen. Den Schaden beziffert sie mit 150.000 Euro.