Dachstuhlbrand – Unterstützung FF Ahlhorn

Datum: 19. Juni 2019 
Alarmzeit: 21:58 Uhr 
Alarmierungsart: 3.Schleife 
Art: B4 – Grossbrand  
Einsatzort: Feldmühlenweg / Ahlhorn 
Fahrzeuge: 14-11-10 (ELW 1) , 14-23-10 (TLF 16/25) , 14-26-10 (TLF 24/50) , 14-39-10 (DLA(K) 42)  
Weitere Kräfte: Feuerwehr Ahlhorn, Feuerwehr Grossenkneten, Feuerwehr Sage, Polizei, RTW Ahlhorn, SEG Ahlhorn 


Einsatzbericht:

Während eines schweren Gewitters ist am Mittwoch, 19. Juni 2019, 21:55 Uhr, ein Einfamilienhaus im Feldmühlenweg in Ahlhorn in Brand geraten.

Anwohner der Straße hörten einen lauten Knall und sahen daraufhin Flammen aus dem Dach schlagen. Sofort wurde der Notruf der Feuerwehr gewählt. Trotz der schnell eingetroffenen Freiwilligen Feuerwehren aus Ahlhorn, Sage, Großenkneten und Cloppenburg brannte das Haus vollständig aus. Der entstandene Schaden wurde auf 120.000 Euro geschätzt.

Da das Haus umfangreich saniert wird, als Rohbau bezeichnet werden kann und deshalb unbewohnt war, wurden keine Personen verletzt.

Der Einsatz der 120 Einsatzkräfte der Feuerwehren, der Johanniter aus Ahlhorn und zweier Mitarbeiter eines Strombetreibers dauerte bis ungefähr 03:00 Uhr.

Der Brandort wurde von der Polizei beschlagnahmt, als Brandursache wird ein Blitzeinschlag vermutet.

Quelle: Polizei