Feuer zerstört landwirtschaftlichen Hof – Unterstützung FF Essen

Datum: 27. Februar 2016 
Alarmzeit: 13:50 Uhr 
Alarmierungsart: 2.Schleife 
Art: B4 – Grossbrand  
Einsatzort: Lastruper Str. / Essen 
Fahrzeuge: 14-11-10 (ELW 1) , 14-23-10 (TLF 16/25) , 14-26-10 (TLF 24/50) , 14-27-10 (GTLF) , 14-30-10 (DLK 23/12)  
Weitere Kräfte: AB-Atemschutz des Landkreises, ABC-Dienst des Landkreises, DRK Essen, DRK Molbergen, Fernmeldezug des Landkreises, Feuerwehr Bevern, Feuerwehr Essen, Feuerwehr Lastrup, Feuerwehr Löningen, Kriseninterventionteam des DRK´s, NEF (41-82-1), RTW (41-83-1), RTW (41-83-2), stellv. Kreisbrandmeister (99-02-10) 


Einsatzbericht:

Am Samstag, 27.02.2016, 13:25 Uhr, wurde in Essen (Oldenburg), Herbergen der Brand eines landwirtschaftlichen Gehöftes festgestellt. Aus bislang unbekannter Ursache kam es auf dem Gehöft zu einem Großbrand. Vermutlich brach das Feuer im Bereich des Strohlagers des Hofes aus. Aufgrund östlicher Winde breitete sich das Feuer dann rasch auf weitere Stallungen und schließlich auch auf das Wohnhaus aus. Die Stallungen brannten nieder, vermutlich konnten nicht alle Tiere gerettet werden. Der Sachschaden wird vorläufig auf rund eine Million Euro geschätzt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Der Besitzer des Hofes wurde bei Löschversuchen schwer verletzt Vor Ort im Einsatz wahren die Wehren aus Essen, Bevern, Lastrup, Löningen und Cloppenburg mit über 20 Fahrzeugen und ca. 120 Kameraden zur Brandbekämpfung, dazu drei RTW und ein Kriseninterventionsteam des DRK Cloppenburg zur Betreuung der Familienangehörigen.

Quelle: Polizei

Weitere Bilder und Berichte unter:

Nordwest Zeitung

Münsterländische Tageszeitung

Nord-West-Media TV

NDR

261 News