Brand einer Biogasanlage – Unterstützung FF Gehlenberg

Datum: 9. Dezember 2018 
Alarmzeit: 1:41 Uhr 
Art: B4 – Grossbrand  
Einsatzort: Hinterberg / Gehlenberg 
Fahrzeuge: 14-11-10 (ELW 1) , 14-26-10 (TLF 24/50) , 14-27-10 (GTLF)  
Weitere Kräfte: AB-Atemschutz des Landkreises, ABC-Dienst des Landkreises, Einsatzeinheit DRK, Fernmeldezug des Landkreises, Feuerwehr Altenoythe, Feuerwehr Bösel, Feuerwehr Friesoythe, Feuerwehr Gehlenberg, Feuerwehr Markhausen, Feuerwehr Scharrel, Polizei, RTW (42-83-2) 


Einsatzbericht:

Am Sonntag, gegen 01:00 Uhr geriet aus bislang ungeklärter Ursache ein Generatorgebäude einer Biogasanlage in der Straße Hinterberg in Friesoythe Gehlenberg in Brand. Das Feuer erfasste auch eine weitere Halle, die ebenfalls stark in Mitleidenschaft gezogen wurde. Da die Flammen auf sechs angrenzende Fermenter überzugreifen drohten, wurden insgesamt ca. 200 Feuerwehrleute der unliegenden Feuerwehren, unter anderem der ABC-Zug, die Schnelle Einsatzgruppe des DRK sowie die Versorgungsgruppe des DRK in den Einsatz eingebunden. Die beiden Hallen wurden vollständig zerstört. Die Polizei kann die genaue Höhe des Schadens noch nicht beziffern, geht jedoch von einem hohen sechsstelligen Betrag aus. Personen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden. Drei angrenzenden Häusern wurden zwischenzeitlich geräumt. Anwohner wurden vorsorglich gebeten, Türen und Fenster geschlossen zu halten. Der Einsatz dauerte bis ca. 05:00 Uhr an. Die weiteren Ermittlungen zur Brandursache werden Brandermittler der Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta übernehmen.