Kellerbrand weckt Cloppenburg

Datum: 4. Oktober 2015 
Alarmzeit: 8:05 Uhr 
Alarmierungsart: Vollalarm (Sirene) 
Art: B3 – Mittelbrand  
Einsatzort: Ritterstr. / Cloppenburg 
Fahrzeuge: 14-11-10 (ELW 1) , 14-23-10 (TLF 16/25) , 14-26-10 (TLF 24/50) , 14-30-10 (DLK 23/12) , 14-48-10 (HLF 20/16) , 14-49-10 (LF-L) , 14-52-10 (RW 2)  
Weitere Kräfte: Polizei, RTW 


Einsatzbericht:

Als am Sonntagmorgen gegen acht Uhr morgens in Cloppenburg die Sirenen heulen sind die ersten beiden Fahrzeuge der Feuerwehr Cloppenburg schon bei der Einsatzstelle in der Ritterstraße. Aus dem Keller eines großen Miethauses dringt Rauch. Da in dem Gebäude insgesamt 17 Personen gemeldet sind, weist Gruppenführer Stefan Abshof die Leiststelle an, die Sirenen laufen zu lassen. Er möchte genügend Atemschutzgeräteträger haben, falls der Brand ein größeres Ausmaß hat oder das Wohnhaus noch aufwändig abgesucht werden muss. Beide Fälle treten nicht ein. Der Angriffstrupp
kann den brennenden Trockner schnell finden und mit ganz wenig Wasser löschen. Ein zweiter Trupp klingelt und klopft an den Wohnungen die noch nicht verlassen worden waren. Im dritten Stock finden sie einen Mann der von dem Brand noch nichts mitbekommen hatte. Da das Treppenhaus
rauchfrei ist, können sie den Mann problemlos nach draußen führen.

Zwei Bewohner atmeten bei dem Versuch den Trockner zu löschen Rauchgas ein. Der Rettungsdienst brachte sie ins Krankenhaus.

Invalid Displayed Gallery