LKW Anhänger umgekippt – Bether Straße

Datum: 8. April 2014 
Alarmzeit: 12:57 Uhr 
Alarmierungsart: 1.Schleife 
Art: H2 – Hilfeleistung klein  
Einsatzort: Bether Str. / Cloppenburg 
Fahrzeuge: 14-11-10 (ELW 1) , 14-23-10 (TLF 16/25) , 14-48-10 (HLF 20/16) , 14-52-10 (RW 2)  
Weitere Kräfte: Polizei, RTW 


Einsatzbericht:

Ein mit Kälbern beladener Anhänger ist zur Mittagszeit in Höhe des Finanzamts Cloppenburg an der Auffahrt zur Ortsumgehung umgekippt. Zu dem Unfall kam es, als ein 51-jähriger Lkw-Fahrer aus dem Allgäu mit seinem Fahrzeug samt Anhänger von der Bether Straße auf die Umgehungsstraße auffahren wollte. Dabei kippte der Anhänger auf die Seite.

Fünf Kälber wurden dabei so schwer verletzt, dass sie von einem Tierarzt getötet werden mussten. Die anderen Tiere konnten vom Lkw-Fahrer aus dem auf der Seite liegenden Hänger befreit werden. Mit Hilfe von Anliegern und anderen Verkehrsteilnehmern sowie der Feuerwehr konnten die Tiere beruhigt, wieder eingefangen und umgeladen werden. Sie waren zum Teil in einen angrenzenden Garten eines Restaurants geflüchtet.

Nach ersten Erkenntnissen vom Unfallort war der Lastwagen leer, der Hänger aber voll mit Tieren beladen. Beim Umkippen des Anhängers wurde ein Verkehrsschild arg demoliert. An der Kreuzung kam es in allen Fahrtrichtungen zu Behinderungen, die allerdings nicht von langer Dauer waren.