Verkehrsunfall auf der B213 aber kein Brand in Vahren

Datum: 24. November 2015 
Alarmzeit: 16:49 Uhr 
Alarmierungsart: 1.Schleife 
Art: HY 1 – Hilfeleistung mit Menschengefährdung  
Einsatzort: Vahrener Damm / B213 
Fahrzeuge: 14-11-10 (ELW 1) , 14-26-10 (TLF 24/50) , 14-30-10 (DLK 23/12) , 14-48-10 (HLF 20/16) , 14-52-10 (RW 2)  
Weitere Kräfte: NEF, Polizei, RTW 


Einsatzbericht:

Um kurz vor fünf rückte die Feuerwehr Cloppenburg zu einem Verkehrsunfall aus. Auf der B213zwischen Stapelfeld und Kneheim war es zu einem Zusammenstoß zwischen einem Kastenwagen und einem Sattelschlepper gekommen. Nach Angaben der Polizei versuchte der Fahrer des mit Betonteilen beladenen LKW von der Bundesstraße rückwärts in eine Einfahrt zu fahren. Der Caddy-Fahrer konnte seinen Wagen nicht mehr rechtzeitig zum Stehen bringen und prallte gegen eine der Achsen des Aufliegers. Der Aufprall war so stark, dass der Wagen in den Straßengraben geschleudert wurde. Der Fahrer erlitt schwere Verletzungen und klemmte in seinem Fahrzeug fest. Trotzdem war sein Zustand so stabil, dass die Feuerwehr eine patientengerechte, also schonende, Rettung durchführen konnte. Nachdem der Mann befreit war, wurde er ins Krankenhaus Quakenbrück gebracht.

Während der Rettungsarbeiten ging bei der Leitstelle in Oldenburg ein weiterer Notruf ein. Aus Vahren meldeten Einwohner Feuerschein. Der Einsatzleiter ließ daraufhin die im Feuerwehrhaus verblieben Einsatzkräfte ausrücken. Zudem wurden weitere Helfer mittels Sirenenalarm zum Einsatz gerufen. Nach intensiver Suche war klar, dass es sich um einen Fehlalarm handelt.