Verkehrsunfall – eine eingeklemmte Person

Datum: 25. Februar 2021 
Alarmzeit: 16:45 Uhr 
Alarmierungsart: 1.Schleife 
Art: HY 1 – Hilfeleistung mit Menschengefährdung  
Einsatzort: Ahlhorner Str. / Cloppenburg 
Fahrzeuge: 14-11-10 (ELW 1) , 14-26-10 (TLF 24/50) , 14-39-10 (DLA(K) 42) , 14-45-10 (LF 10) , 14-48-10 (HLF 20/16) , 14-49-10 (LF-L) , 14-52-10 (RW 2)  
Weitere Kräfte: NEF (40-82-1), Polizei, RTW (40-83-1), RTW (40-83-2), RTW Ahlhorn 


Einsatzbericht:

Am Donnerstag, 25. Februar 2021, gegen 16.42 Uhr, kam es auf der Bundesstraße 213 (B213) zu einem Verkehrsunfall. Nach den bisherigen Erkenntnissen befuhr eine 19-jährige PKW-Fahrerin aus Bösel die B213 in Richtung Ahlhorn. Sie geriet mit dem PKW ins Schleudern und anschließend auf den Gegenstreifen. Anschließend kam es zu einer Kollision mit einem entgegenkommenden PKW. Dieser war mit einem 19-jährigen Fahrschüler sowie einem 37-jährigen Fahrlehrer, beide aus Großenkneten, besetzt. Das Fahrschulauto geriet in einen rechtsseitig neben der Straße befindlichen Graben. Bei dem Verkehrsunfall wurde die 19-Jährige schwer und der Fahrschüler und sein Fahrlehrer leicht verletzt. Nach einer ersten medizinischen Versorgung vor Ort wurden alle Unfallbeteiligten in umliegende Krankenhäuser gebracht. An beiden PKW entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Der Gesamtschaden wurde auf ca. 20.000 Euro geschätzt. Neben der Polizei befanden sich 3 Rettungsfahrzeuge sowie sieben Einsatzfahrzeuge und 35 Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehr Cloppenburg an der Unfallstelle.

Quelle: Polizei