Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten

Datum: 16. Juli 2019 
Alarmzeit: 9:09 Uhr 
Alarmierungsart: Gruppenruf 
Art: HY 3 – Hilfeleistung mit Menschengefährdung  
Einsatzort: Cappelner Str. / Cloppenburg 
Fahrzeuge: 14-11-10 (ELW 1) , 14-17-10 (MTW) , 14-23-10 (TLF 16/25) , 14-26-10 (TLF 24/50) , 14-39-10 (DLA(K) 42) , 14-48-10 (HLF 20/16)  
Weitere Kräfte: Feuerwehr Cappeln, KTW (40-93-3), NEF (40-82-1), NEF Sandkrug, Örtliche Einsatzleitung Rettungsdienst, Polizei, PSNV – Psychosoziale Notfallversorgung (DRK), Rettungshubschrauber Christoph 26, RTW (40-83-1), RTW (40-83-3), RTW Ahlhorn 


Einsatzbericht:

Am 16. Juli 2019 kam es gegen 08.55 Uhr auf der Cappelner Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem u. a. zwei Kleinkinder verletzt wurden. Eine 32-jährige Cloppenburgerin befuhr zum o. g. Zeitpunkt mit einem BMW 530d die Cappelner Straße in Richtung Cappeln. Ausgangs einer Kurve kam sie aus bislang ungeklärter Ursache nach links ab und prallte frontal gegen einen Baum. Die 32-Jährige konnte sich selbstständig aus ihrem Pkw befreien, während ihre beiden Kinder, beides Mädchen im Alter von ein und drei Jahren, im Pkw eingeschlossen wurden. Die ordnungsgemäß gesicherten Kinder waren zwar körperlich nicht eingeklemmt, allerdings war der Pkw derart deformiert, dass es zunächst nicht möglich war, diese aus dem Pkw zu befreien. Mit Hilfe der Feuerwehren aus Cloppenburg und Cappeln, die mit fünf Fahrzeugen und etwa 30 Kameraden vor Ort waren, konnten die Kinder aus dem Pkw befreit werden. Sie wurden vorsorglich durch Rettungskräfte in Krankenhäuser eingeliefert. Die Mutter wurde durch einen Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand besteht keine Lebensgefahr für die Unfallbeteiligten. Ein Team der PSNV (ehem. Krisenintervention) des Landkreises Cloppenburg war ebenfalls vor Ort. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro.

Quelle: Polizei