Zweiter Schuppenbrand innerhalb einer halben Stunde

Datum: 23. August 2019 
Alarmzeit: 22:24 Uhr 
Alarmierungsart: Vollalarm (Sirene) 
Art: B4 – Grossbrand  
Einsatzort: Stormstr. / Cloppenburg 
Fahrzeuge: 14-11-10 (ELW 1) , 14-17-10 (MTW) , 14-23-10 (TLF 16/25) , 14-26-10 (TLF 24/50) , 14-39-10 (DLA(K) 42) , 14-48-10 (HLF 20/16) , 14-49-10 (LF-L) , 14-52-10 (RW 2)  
Weitere Kräfte: ABC-Dienst des Landkreises, Drohnenzug des Landkreises, Fernmeldezug des Landkreises, LUF Zug des Landkreises, Polizei, RTW (40-83-1), RTW (40-83-2) 


Einsatzbericht:

Am Freitag, 23. August 2019, kam es im Stadtgebiet von Cloppenburg zu zwei Bränden von Holzschuppen. Der erste Brand wurde gegen 22.09 Uhr im Kessener Weg gemeldet. Aus bislang unbekannter Ursache brannte ein dortiger Holzschuppen. Dieser konnte noch vor Eintreffen der alarmierten Feuerwehr durch einen Anwohner eigenständig gelöscht werden. Der entstandene Schaden wird auf 1100 Euro geschätzt. Gegen 22.24 Uhr erfolgte eine zweite Meldung eines Brandes. In der Stormstraße geriet ebenfalls aus bislang unbekannter Ursache ein Holzschuppen in Brand. Dieser wurde durch die Feuerwehr Cloppenburg, die mit fünf Fahrzeugen und 40 Einsatzkräften ausgerückt war, gelöscht. Es entstand Sachschaden in Höhe von 15000 Euro. In beiden Fällen wurden keine Personen verletzt. Eine vorsätzliche Brandlegung kann derzeit nicht ausgeschlossen werden. Ein Zusammenhang mit vorangegangenen Taten der jüngeren Vergangenheit im Stadtgebiet Cloppenburg wird intensiv geprüft. Im Rahmen der unverzüglich eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnte eine männliche, erwachsene Person festgestellt werden, die vorläufig festgenommen worden ist. Die Rolle dieser Person im Kontext der Brände wird zum gegenwärtigen Zeitpunkt intensiv durch die eingeschalteten Brandermittler überprüft. Bei Vorliegen neuer Erkenntnisse wird nachberichtet. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Cloppenburg (Tel. 04471-18600) entgegen.

Quelle: Polizei