Kreisbereitschaftsübung 2014

Traurige Aufgabe nach Meteoriteneinschlag

Nach einem verheerenden Meteoriteneinschlag in Cloppenburg gab es für die Feuerwehr Cloppenburg nichts mehr zu retten. Mehrere Tote gab es am Freitag auf dem Gelände der Firma Mählmann in der Boschstraße.

Tatsächlich stattgefunden hat der Einschlag des Meteoriten allerdings nur auf dem Papier. Eine groß angelegte Übung der Feuerwehr-Kreisbereitschaft forderte den Einsatzkräften einiges ab. Die Feuerwehr Cloppenburg als Teil des technischen Zuges hatte anspruchsvolle Aufgaben zu lösen. Gemeinsam mit dem Technischen Hilfswerk und der Feuerwehr Garrel wurden Verschüttete von einem großen Schotterberg geborgen. und Arbeiter unter einem Güterzug befreit. Erschwert wurde die Arbeit von der einsetzenden Dunkelheit. Die vom scheidenden Zugführer Theo Hinrichs ausgearbeitete Übung fand nämlich entgegen der Gewohnheit am Abend statt. Für die Ausleuchtung der Einsatzstelle sorgte die Feuerwehr Emstek. Auch sie gehört dem technischen Zug an. Beim anschließendem Abschluss gab es Lob von allen Seiten für die sehr gut geplante Übung.