Sturmtief Xavier in Cloppenburg

Am Donnerstag den 5.Oktober tobte das Sturmtief Xavier über den Landkreis Cloppenburg. In der Kreisstadt Cloppenburg richtete er einige Schäden an. Für die Feuerwehr Cloppenburg bedeutete das viel Arbeit. Zwischen 11:59 Uhr und 20:28 Uhr fielen 61 Einsätze an. Meistens waren es umgestürzte Bäume die Straßen, Wege oder auch Schienen blockierten. Meistens reichten eine Motorsäge und Muskelkraft aus um die Hindernisse zu beseitigen. In anderen Fällen kam die Drehleiter zum Einsatz, das vor allem dann, wenn größere Äste aus Baumkronen herausgeschnitten werden mussten.

Kleinere Einsätze folgten am Freitag und Samstag. Insgesamt sieben weitere Einsatzstellen, auch in Nachbargemeinden mit der Drehleiter, fuhren die Kameraden in den beiden Folgetagen noch an.

Trotz der vielen Einsatzstellen hielten sich die Schäden im Stadtgebiet in Grenzen. Mit größeren Schäden an Gebäuden hatte die Feuerwehr nicht zu tun. Auch Personenschäden gab es offenbar nicht, allerdings zog sich ein Feuerwehrmann eine kleine Verletzung am Finger zu.

Das Bild welches in den sozialen Medien als Aufnahme aus Cloppenburg bezeichnet wurde, auf dem Bild waren mehrere Autos unter einen gestürzten großen Baum zu sehen, stammte von der Karl Jaspers Klinik in Bad Zwischenahn.