Verabschiedung für Rolf Imsiecke

Später Abschied
Stadtbrandmeister Horst Lade hatte leichte Schwierigkeiten zu erklären, warum Rolf Imsiecke nicht
schon lange offiziell aus der aktiven Wehr verabschiedet wurde. Vier Jahre lang war Imsiecke immer
wieder durch die Maschen des Veranstaltungskalenders geschlüpft. Mitte Dezember am letzten
Dienstabend des Jahres war es dann aber soweit. Vor der schönen Kulisse des randvoll besetzten
Sitzungssaals holte Horst Lade das versäumte Zeremoniell endlich nach. Er ging kurz auf den
dienstlichen Werdegangs des Hauptfeuerwehrmannes ein, bevor er ihm seinen blauen Einsatzoverall
aus alten Zeiten sowie ein silbernes Minaturstrahlrohr überreichte.