Vier Jubiläen in der Feuerwehr Cloppenburg

Mitte September war es so weit. Gleich vier Mitglieder der Feuerwehr Cloppenburg durften vom Ersten Stadtrat Andreas Krems Ihre Urkunden und Abzeichen für langjährigen Dienst in der Feuerwehr Cloppenburg empfangen.

Horst Wevering kam vom Hümmling nach Cloppenburg. Am 1.11.1977 war er der Wehr in  Werlte beigetreten. In den inzwischen fast 41 Jahren Dienstzeit hat er unter anderem den Atemschutzgeräteträgerlehrgang und den Lehrgang zum Gruppenführer absolviert.

Aus Molbergen kam Detlef Psarski nach Cloppenburg. Im Februar 1978 war er in die Wehr eingetreten. 1989 zog es ihn nach Cloppenburg und auch in die Cloppenburger Wehr. Elf Jahre lang war Psarski als Gerätewart für Haus und Gerät zuständig. Der Erste Stadtrat Krems bestätigte ihm eine tadellose Arbeit.

Die beiden 58-jährigen Psarski und Wevering haben sichvor einiger Zeit aus dem aktiven Dienst zurückgezogen.

Oliver Karg und Florian Abshof blicken beide auf 25 Jahre Dienst zurück. Genau wie ihre beiden Kameraden begannen sie ihren Dienst in der Feuerwehr außerhalb. Oliver Karg schloss sich 1980 der Jugendfeuerwehr Garrel an. Während seines Studiums ließ er den Dienst ruhen. 2004 wechselte er nach Cloppenburg und zeigt seitdem kontinuierliches Engagement. Oliver Karg ist als Gruppenführer in der Ausbildung und im Einsatz tätig. Er gehört der Gefahrgutgruppe an und kümmert sich intensiv um das Thema Absturzsicherung.

Florian Abshof ist der jüngste der vier Jubilare. Im Sommer 1993 meldete er sich bei der Jugendfeuerwehr Quakenbrück und ist seitdem mit dem Feuerwehr-Virus infiziert. Abshof hat sich bis zum Zugführer fortgebildet. Er hat eine Ausbildung zum Rettungssanitäter absolviert und ist als Ausbilder auf Kreisebene tätig. Im Jahr 2015 übernahm er den verantwortungsvollen Posten eines Atemschutzgerätewarts.